Entertainment
Nürnberg Staatstheater

Staatstheater Nürnberg

Ein individuell gestaltetes Inspizientenpult, eine Intercomanlage, eine Mediensteuerung, eine zentrale Video-Kreuzschiene und eine 100 Volt Rufanlage bilden die neue Inspizientenanlage. Als Innovation kommt eine neue Rufanlage hinzu.

Das Objekt: Das Staatstheater Nürnberg gehört als 3 Spartenhaus (Musiktheater, Schauspiel und Ballett) zu den großen Theatern Deutschlands und ist ein überregionaler und renommierter Spielort für Oper, Operette, Klassisches Musical, Kinderkonzerte, Kammerkonzerte und für Liederabende.

Der Auftrag: Das Hamburger Systemhaus Amptown System Company hatte den Auftrag, die Kommunikationswege während der Probe bzw. der Vorstellung zu erweitern, die Arbeit der Inspizienten zu vereinfachen, eine leicht verständliche Bedienoberfläche zu installieren und alle Teilnehmern am Bühnengeschehen miteinander in Kontakt zu bringen, um gleichzeitiges Hören und Sprechen zu ermöglichen. Zusätzlich sollte eine neue Lichtzeichenanlage, die auch als Szenenstandsanzeige fungiert, eingebaut werden. Dazu hat ASC eine maßgeschneiderte Lösung für die Inspizienten- Alarmierung- und Ruftechnik kreiert, die dem Inspiziententeam ein komfortables und reibungsloses Arbeiten ermöglicht. Auch die Lichtzeichenanlage wurde individuell auf die Bedürfnisse des Staatstheaters neu entwickelt.

Die Lösung: Das neue Inspizientensystem umfasst ein individuell gestaltetes Inspizientenpult mit modularen Sonderanfertigungen, charakteristisch gestalteten Bedienfeldern und leicht auswechselbaren Komponenten, so dass sie für die hauseigene Technikabteilung leicht zu handhaben ist. Als Kommandosprechstelle wurde eine RTS® KP 32 CLD Color Display Sprechstelle eingesetzt, mit der der Inspizient Kommandos zu allen Beteiligten aufbaut und gleichzeitig auch selbst erreicht werden kann. Hinzu kommt eine RTS® Cronus 32 x 32 Intercom Matrix, die den Aufbau aller Kommandowege und die Steuerung der Rufanlage übernimmt, Mithörsignale aufschaltet und Sonderfunktionen aktiviert.

Herzstück der Anlage ist eine Mediensteuerung von Crestron, die im Hintergrund alle Komponenten miteinander verbindet. Sie ist mit der Intercom Anlage sowie der 100 Volt Rufanlage vernetzt. Die neue Lichtzeichenanlage entlastet den Inspizienten, indem über den Numerator alle Beteiligten einheitlich über den Ablauf der Vorstellung informiert sind. Über die spezifizierten Tastenfelder kann der Inspizient die Lichtzeichenanlage bedienen, eine Ruf-Kreisauswahl treffen und die zentrale Videokreuzschiene mit den entsprechenden Peripheriegeräten zuspielen.

Auszug aus der Materialliste:

  • Intercom-Matrix: RTS® Cronus 32 x 32
  • Sprechstellen: 2 x RTS® KP-32CLD, 10 x RTS® DKP-16CLD, 4 x RTS® BKP-4
  • Partyline-Interface: RTS® DSI-2008
  • Voll-Duplex-Drathlos Intercomsystem: 2 x TELEX® BTR-80N, 8 x TELEX® TR-80N Beltpacks
  • Simplex Betriebsfunkinterface: 2 x X-KOM X-Ray
  • Steuerungssystem: 2 x Crestron DIN-AP2
  • Numerator Lichtzeichenanlage: 20 x ASC LZN-1/LZN-2
  • Video-Kreuzschiene: Extron MAV Plus 24 x 24 V
  • Pultbeleuchtung: 2 x Arnold RPL 526 LX LED

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne

  • case-study_slider_nuernberg_09.jpg

    Staatstheater Nürnberg

    Ein individuell gestaltetes Inspizientenpult, eine RTS® Intercomanlage, eine Crestron Mediensteuerung, eine zentrale Video-Kreuzschiene und eine 100 Volt Rufanlage bilden die neue Inspizientenanlage im Staatstheater Nürnberg.

  • case-study_slider_nuernberg_10.jpg

    Staatstheater Nürnberg

    Ein individuell gestaltetes Inspizientenpult, eine RTS® Intercomanlage, eine Crestron Mediensteuerung, eine zentrale Video-Kreuzschiene und eine 100 Volt Rufanlage bilden die neue Inspizientenanlage im Staatstheater Nürnberg.

  • case-study_slider_nuernberg_11.jpg

    Staatstheater Nürnberg

    Ein individuell gestaltetes Inspizientenpult, eine RTS® Intercomanlage, eine Crestron Mediensteuerung, eine zentrale Video-Kreuzschiene und eine 100 Volt Rufanlage bilden die neue Inspizientenanlage im Staatstheater Nürnberg.

  • case-study_slider_nuernberg_18.jpg

    Staatstheater Nürnberg

    Ein individuell gestaltetes Inspizientenpult, eine RTS® Intercomanlage, eine Crestron Mediensteuerung, eine zentrale Video-Kreuzschiene und eine 100 Volt Rufanlage bilden die neue Inspizientenanlage im Staatstheater Nürnberg.

Die ganze Vielfalt auf einem Blick

Hier finden Sie zu jedem Geschäftsbereich unsere gesamten Referenzen

  • Corporate & Public Projects

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

Verwandte Themen

Das könnte Sie auch interessieren

12/16/2016
Wie kann man graue Tage mit Licht füllen? Oder lichtarmen Räumen... weiter