Maritime Projekte

Quantum of the Seas

Das Objekt
Royal Caribbean International ist eine internationale Kreuzfahrtmarke mit insgesamt 23 Schiffen, die mehr als 270 Reiseziele weltweit ansteuern. Mit der Quantum of the Seas hat man das erste Kreuzfahrtschiff der neuen, innovativen Quantum-Klasse realisiert. Mit einer Länge von 347,75 m lang und 41,4 Breite bietet sie auf 18 Decks Platz für rund 4.180 Passagiere, hinzu kommen noch etwa 1.500 Crew-Mitglieder und Arbeitskräfte. Die Quantum of the Seas ist das größte Kreuzfahrtschiff, das je in Deutschland gebaut wurde und das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt. Der Ozeanriese präsentiert seinem internationalen Publikum vielseitigen Sport- und Erholungsmöglichkeiten an Bord, eine abwechslungsreichen Küche sowie erlebnisreiche Landausflüge und zeichnet sich durch außergewöhnliche Entertainmentangebote und innovative technische Raffinessen aus. Die Übergabe an die Reederei erfolgte am 28. Oktober 2014 in Bremerhaven. Am 23. November 2014 startete die Jungfernfahrt in Cape Liberty zu den Bahamas. Ab Mai 2015 geht es auf Weltreise Richtung Shanghai, dort wird ab Ende Juni auch ihr Heimathafen sein.

Der Auftrag
Das Hamburger Systemhaus Amptown System Company hat die komplette Vernetzung der rund 40 Entertainmentbereiche auf der Quantum of the Seas übernommen und das Kreuzfahrtschiff mit Audio-, Video-, Licht- und Steuerungstechnik ausgerüstet. Die Fachplanung erfolgte von den technischen Spezialisten der Reederei Royal Caribbean International (RCI). Gebaut wurde das imposante Schiff in der Meyer Werft in Papenburg. Mit Hilfe ausgeklügelter Medientechnik werden neue, kreative und phantasievolle Shows realisiert und ungewöhnliche Visualisierungen inszeniert.

Die Lösung
Da der Auftrag viele, sehr unterschiedliche Bereiche beinhaltet, konzentrieren wir uns auf drei Entertainmentbereiche:

Two70
Der transformative Veranstaltungsort Two70 ist ein großer, mehrstöckiger Raum mit 270°-Panoramablick auf das Meer am Heck des Schiffes. Er wird zur Unterhaltungsbühne an Bord, die die Darbietungen von Tänzern, Sängern, Luftakrobaten und Musikern mit modernster Technologie kombiniert. An der Fensterfront des Two70 verwandelt Vistarama die vom Boden bis zur Decke reichenden Fenster in unterschiedliche Szenerien. 18 Panasonic Projektoren projizieren Bilder zu einer 30 Meter breiten und über sechs Metern hohen Kulisse. Die digitalen Shows in branchenweit einzigartiger 12K-Auflösung (12.000 Pixel) erwachen zum Leben. Hinzu kommen sechs bewegliche Roboscreens, mit einer Bildschirmdiagonale von 100'', die von flinken ABB-Roboterarmen gesteuert werden. Diese kreieren Szenerien mittels Einzelbewegung, Drehen oder als Kombination zu einer großen Gesamtfläche. ASC hat die Projektion des Contents so programmiert, dass die Einzelbestandteile des Bildes nahtlos ineinander übergehen. Für die Bildsteuerung und Zuspieltechnik wurde Ember+ in der coolux Widget Designer Software integriert. Der Einsatz von Pandoras Box und dem Widget Designer ermöglicht das Bespielen von Projektions- und LED-Flächen, während VSM das Routing aller Signalwege und zusätzlicher Zuspieler wie den AJA Ki Pro-Playern übernimmt.

In den Entertainmentflächen kamen Beschallungslösungen verschiedener Hersteller zum Einsatz, u.a. von Meyer Sound, KV2 Audio oder APG.

Das Royal Theater
Im Theater zwischen Deck 4 und Deck 6 im Bug des Schiffes gibt es echte Broadway-Unterhaltung. Die Spielstätte bietet Platz für ca. 1.300 Gäste und umfasst eine komplette Bühne mit Ober- und Untermaschinerie. Damit ist sie schon größer als ein herkömmliches Stadttheater. ASC hat hier ein komplexes Beschallungssystem der Firma Meyer Sound installiert, deren Hauptbeschallung aus zwei M’elodie Line Arrays mit je 10 Elementen besteht. Darüber hinaus sind je zwei 700-HP Subwoofer und ein Centercluster aus 5 Meyer Sound Mina Compact Curvilinear Array Lautsprecher installiert. An der Bühnenkante werden UP4-XP Lautsprecher eingesetzt. Als Delay unter den Rängen kommen 22 UPM-1P Lautsprecher zum Einsatz. Das Surround System sowie die Gantry-Fills bestehen aus 40 x UP-Junior Lautsprechern. Als Lautsprechermanagement-System fungieren 3 Galileo 616. Die komplette Tonregie erfolgt über ein DiGiCo SD5 Mischpult, die Signalverteilung findet über ein optisches Netzwerk mit DiGiCo SD-Racks statt. Das Drahtlos-Mikrofon-Equipment ist von Shure. Darüber hinaus hat ASC das komplette Beleuchtungssystem mit LED Technik von Elation und VER (Verrents) eingebaut. Videotechnik Komponenten liefern eine abwechslungsreiche Kulisse, der Content wird von coolux Medienservern zugespielt.

Music Hall
Die Music Hall ist der Musikclub der Quantum-Klasse, um Live-Performances wie z.B. ein Jazz Event oder Themenpartys zu feiern, Billard zu spielen u.v.m. Tagsüber stehen Tanzunterricht bis hin zu Improvisations-Workshops auf dem Programm. Dieser Veranstaltungsraum erstreckt sich über Deck 3 und 4 und ermöglicht von allen Seiten freie Sicht auf die angehobene Hauptbühne. Ca. 400 Gäste können hier Live-Musik genießen und im Parkett, Rang und auf den Balkonen im Zwischengeschoß Platz nehmen. ASC hat die kompletten Beschallungs- und Beleuchtungssysteme installiert. Auch hier kommen wieder Meyer Sound Lautsprecher zum Einsatz, deren Steuerung über ein Meyer Sound Galileo 408 erfolgt. Ein Christie Projektor liefert die zur Musik passenden visuellen Effekte und Projektionen.

Weitere Bereiche wie z.B. das SeaPlex, die größte Innenaktivfläche mit Sport- und Entertainmentflächen, die Royal Esplanade, das ist die Shopping Mall auf dem Schiff, und die vielseitigen Gastronomie Flächen gehören ebenfalls zum Entertainmentauftrag.

Audionetzwerk an Bord
Das netzwerkbasierte digitale Audionetzwerk Q-Sys von QSC gehört zu den größten Installationen, die ASC bisher realisiert hat. Q-Sys basiert auf dem proprietären, auf Netzwerkstandards aufbauenden Gigabit Ethernet Q-LAN. Es führt die gesamte Signalübertragung und Signalbearbeitung sowie die Steuerung und Überwachung des komplexen Systems auf der Quantum of the Seas effizient zusammen. Das Q-Sys-System bedient circa 80 Abnahmestellen an Bord. Einzelne Netzwerkleitungen führen zu Abnahmestellen in die öffentlichen Bereiche auf dem Schiff, in denen per Touchpanel der gewünschte Content, zum Beispiel die Art der Hintergrundmusik, angewählt werden kann.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne

  • QotS_slide1_2014-12-01_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Das erste Kreuzfahrtschiff der Quantum Klasse von Royal Caribbean International ist zugleich das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt. Es wurde auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut.

  • Unterwasser_slide2_2014-12-01_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Im 270° sorgt innovative Projektionstechnik dafür, dass die Gäste den täglichen Panoramablick aufs Meer genießen können und nach Einbruch der Dämmerung fantastische Szenarien genießen können.

  • Dschungel_slide3_2014-12-01_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Professionelles Equipment im Bereich Ton, Licht, Projektion und Steuerung garantiert, dass jede Show zum einzigartigen Erlebnis mit Wow-Effekt wird.

  • Roboscreens_slide4_2014-12-01_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Sechs bewegliche Roboscreens, mit einer Bildschirmdiagonale von 100'', die von flinken Roboterarmen gesteuert werden, kreieren Szenerien, während sie sich einzeln bewegen und drehen oder zu einer großen Fläche verschmelzen.

  • Moment_Factory_Royal_Caribbean_Starwater-6_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Im Event-Raum Two70 auf der Quantum of the Seas wird die Hauptshow "Starwater" kreiert von Moment Factory als Highlight des abends präsentiert.

  • MusicHall_slide5_2014-12-01_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Die Music Hall ist der Musikclub der Quantum-Klasse, um Live-Performances zu genießen. Die Halle bietet von allen Seiten freie Sicht auf eine angehobene Hauptbühne, auch von den Balkonen auf dem Zwischengeschoss.

  • Moment_Factory_Royal_Caribbean_Starwater-2_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Das Two70 wird zur Unterhaltungsbühne - für die Shows wird immer der passende Hintergrund und das entsprechende Bühnenbild realisiert, so dass der Gast ein völlig neues Raumgefühl erhält.

  • Moment_Factory_Royal_Caribbean_Starwater-3_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Die Screens bewegen sich entsprechend zur Performance und Musik.

  • Moment_Factory_Royal_Caribbean_Starwater-4_01.jpg

    Quantum of the Seas

    Starwater - ein sehr visuelles Theaterschauspiel mit Video-Mapping, Spezialeffekten und Live-Künstlern, kombiniert zu einem Erlebnis, das unterschiedlichste menschlich Gefühle anspricht. Entwickelt wurde es von dem kanadischen Medien- und Entertainment Studio Moment Factory.

Die ganze Vielfalt auf einem Blick

Hier finden Sie zu jedem Geschäftsbereich unsere gesamten Referenzen

  • Corporate & Public Projects

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

Verwandte Themen

Das könnte Sie auch interessieren

12/16/2016
Wie kann man graue Tage mit Licht füllen? Oder lichtarmen Räumen... weiter