Edutainment & Infotainment

Technische Universität Clausthal

Neugestaltung des Multimedia-Hörsaals der TU Clausthal (2008)

Besser lernen mit moderner Medien- und Steuerungstechnik

Das Objekt: Die Technische Universität Clausthal bietet Vollstudiengänge in den Fächern Chemie, Physik, Materialwissenschaften, Energie und Rohstoffe, Geoenvironmental Engineering, Mathematik, Informatik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Umweltschutz- und Energiesystemtechnik sowie Wirtschaftswissenschaften an. In der Forschung arbeitet die TU Clausthal interdisziplinär und ist mit nationalen wie internationalen Hochschulen vernetzt. Die 5-20 Jahre alte Medientechnik im Großen Hörsaal des Instituts für Physik und Physikalische Technologien sollte 2008 durch eine innovative und hochqualitative Ausstattung ersetzt werden.

Der Auftrag: Neugestaltung des Hörsaals zu einem komplexen und zeitgemäßen Multimedia-Zentrum. Die erhebliche Verbesserung der medialen Darstellung und Erhöhung der Reichweite dank innovativer Technik ist essentieller Bestandteil der globalen hochschulischen E-Learning Strategie der TU Clausthal.

Die Lösung: Unter der Federführung des Rechenzentrums der TU in enger Zusammenarbeit mit dem planenden Ingenieurbüro Acoustic Design Ahnert (ADA) wurde ein Multimedia-Hörsaal konzipiert und realisiert, der dank komplettem HD-Workflow mit 2 Multiformat HD Kompaktkameras detailscharfe und hochwertige Bilder, Großaufnahmen und Messdaten liefert. Sowohl an den PC bei Vorlesungen, Präsentationen und Versuchsreihen, aber auch für internationale Video-Konferenzen in Broadcast-Qualität.

Je nach Anforderung wird die Anlage vom Dozenten selbst oder von einem Assistenten im Hörsaal bedient. Mediengestalter aus dem Regieraum schneiden entweder live das Ergebnis direkt am Bildregiearbeitsplatz oder setzen die aufgezeichneten Signale in einer Postproduktion dramaturgisch zusammen.

Neben der Video- und Audiotechnik wird auch die Raum- bzw. Podiumsbeleuchtung über die zentrale Mediensteuerung bedient und den Wiedergabesituationen entsprechend angepasst. Die trotz der komplexen und anspruchsvollen Technik einfache Bedienbarkeit der Anlage kommt dank weitgehender Automatisierung mit wenig Personaleinsatz aus.

Auszug aus der Materialliste:

Audio-Technik

  • Biamp Nexia Audio Prozessor
  • Kling & Freitag Beschallungssysteme


Video-/Medien-Technik

  • Kameras Panasonic AK-HC1500 (2/3"-Chip HD),
  • JVC GY-HD251E (1/3"-Chip 720p HDV)
  • Bildmischer Panasonic AV-HS300G (5x HD-SDI)
  • Projektoren Panasonic PTD-7700 (3DLP, SXGA+, 7000 Ansi Lumen)
  • Präsentations-Scaler/Matrix: AnalogWay Diventix,
  • HD Videokonferenz-Codec: Polycom HDX 9004,
  • Dokumentenkamera: Wolfvision VZ 9plus
  • Crestron Mediensteuerung


Beleuchtungstechnik

  • Grundlicht (Leuchtstoffröhre), Experimentierlicht (Flächenstrahler)
  • Vortragslicht (Scheinwerfer), Tafellicht (Scheinwerfer)

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne

  • case-study_slider_tu-clausthal_05.jpg

    Besser lernen mit moderner Medien- und Steuerungstechnik

    Technische Universität Clausthal

    Elektronische und digitale Medien sorgen für die Präsentation und auch für die Distribution von Lernmaterialien.

  • case-study_slider_tu-clausthal_06.jpg

    Besser lernen mit moderner Medien- und Steuerungstechnik

    Technische Universität Clausthal

    Elektronische und digitale Medien sorgen für die Präsentation und auch für die Distribution von Lernmaterialien.

  • case-study_slider_tu-clausthal_07.jpg

    Besser lernen mit moderner Medien- und Steuerungstechnik

    Technische Universität Clausthal

    Elektronische und digitale Medien sorgen für die Präsentation und auch für die Distribution von Lernmaterialien.

Die ganze Vielfalt auf einem Blick

Hier finden Sie zu jedem Geschäftsbereich unsere gesamten Referenzen

  • Corporate & Public Projects

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

Verwandte Themen

Das könnte Sie auch interessieren

12/16/2016
Wie kann man graue Tage mit Licht füllen? Oder lichtarmen Räumen... weiter